Bundesliga: Das Titelrennen geht in die heiße Phase

Robert Lewandowski
schwarzdigital.com / Shutterstock.com

Der 25. Spieltag in der Fussball Bundesliga steht in den Startlöchern. Spannend wird es an diesem Wochenende vor allem im Titelrennen zwischen dem FC Bayern und Borussia Dortmund. Der BVB hat seinen einstigen 9 Punkte-Vorsprung auf die Bayern in den vergangenen Wochen komplett verspielt. Nur noch 2 Tore trennen die Schwarz-Gelben vom FCB. Die Münchner könnten mit einem (hohen) Heimsieg gegen die Wölfe bereits am Samstag die Tabellenführung übernehmen.

Nach zuletzt eher unspektakulären Jahren in Sachen Meisterschaft, scheint sich diese Saison endlich mal wieder so etwas wie ein richtiges Kopf an Kopf-Rennen in der Bundesliga zu entwickeln. Lange Zeit sah es so aus als würde Borussia Dortmund die Vorherrschaft der Bayern beenden, doch der BVB präsentierte sich in den vergangenen Wochen alles andere als in Topform und ließ zahlreiche Punkte liegen. Joshua Kimmich & Co. haben diese Schwächephase eiskalt genutzt und den 6 Punkte-Rückstand, den man zur Winterpause noch hatte, egalisiert. Bereits morgen Abend könnten die Bayern wieder die Tabellenführung im deutschen Oberhaus übernehmen.

Bayern vor Pflichtaufgabe gegen Wolfsburg, BVB unter Zugzwang gegen Stuttgart

Nach dem furiosen 5:1-Auswärtssieg am vergangenen Wochenende bei Borussia Mönchengladbach empfängt der FC Bayern morgen Nachmittag den VfL Wolfsburg in der heimischen Allianz Arena. Auch wenn das Duell im ersten Moment nicht wie ein Topspiel klingt, ist es durchaus eins. Die Wölfe spielen bis dato eine starke Saison und haben sich unter Bruno Labbadia von einem Abstiegskandidaten zu einem Europapokal-Anwärter entwickelt. Dennoch rechnen nicht nur die Bayern-Fans fest mit einem Heimsieg, auch die Verantwortlichen in München, allen voran Trainer Niko Kovac, planen fest mit den drei Punkten. Auch die Statistik spricht eindeutig für die Bayern, 18 der letzten 19 Duelle gegen den VfL konnte man gewinnen. Den letzten Punktgewinn für die Wölfe gab es im September 2017 beim 2:2-Unentschieden, ein Ergebnis, dass man sicherlich auch morgend dankend annehmen würde auf Seiten der Niedersachsen.

Während die Bayern relativ entspannt in das Duell gegen Wolfsburg gehen, ist die Lage in Dortmund deutlich angespannter. Der BVB trifft zuhause auf den VfB Stuttgart, vor wenigen Wochen hätte niemand in Dortmund ernsthaft daran gezweifelt, dass man gegen die Schwaben Punkte liegen lässt im heimischen Signal Iduna-Park. Die letzten Auftritte der Dortmunder in der Liga haben jedoch vieles in Frage gestellt, was in der Hinrunde noch so perfekt lief. Der BVB tut sich gegen Teams aus dem unteren Tabellendrittel äußerst schwer. Gegen Augsburg musste man sich vergangene Woche vollkommen überraschend mit 1:2 geschlagen geben. Auch gegen Nürnberg (0:0) glänzte das Team von Lucien Favre nicht wirklich. Es wird spannend zu sehen ob und wie man die Krise beenden kann gegen den VfB Stuttgart.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*