Magazin für Fußball und Fankultur
Header

WHAT ELSE ARE YOU GONNA DO ON A SATURDAY?

Februar 21st, 2013 | Posted by Transparent Magazin in Magazin

Welchen Sinn hat der Fußball? Die verbrochenes.net-Kolumne aus der aktuellen Ausgabe des Transparent Magazins widmet sich diesem Thema.

Von verbrochenes.net
(Erschienen in Ausgabe 4 )

Liebe

Wenn Sie dieses Magazin in den Händen halten, gehören Sie mit einiger Wahrscheinlichkeit zu den Menschen, die folgende Frage schon einmal gehört haben: »Fußball, das versteh ich ja nicht: Da laufen 22 Leute einem Ball hinterher. Was soll denn daran interessant sein?« Ebenso wahrscheinlich ist, dass Sie aufgrund geltender Gesetze meinten, nicht angemessen reagieren zu können und sich ein unangenehmes, sinnloses Gespräch angeschlossen hat. Dabei gibt es bessere Lösungen: Wenn Sie ihrem Gegenüber körperlich gewachsen sind, über solide Finanzen verfügen und nicht vorbestraft sind, pfeifen Sie einfach einmal auf die geltenden Gesetze. Eine gut ausgeführte Ohrfeige sagt mehr als tausend Worte.

Besonders wenn die Frage – wie so oft – von ausgemachten Schlaumeiern gestellt wurde, die am Samstagnachmittag gerne ein weiteres ihrer zahlreichen Bücher nicht lesen, um den Abend beim Konzert einer Band zu verbringen, deren Texte sie nicht verstehen, wobei sie von Leuten begleitet werden, die sie insgeheim hassen. Wen wundert da das Unverständnis den Menschen gegenüber, die eine tatsächlich sinnstiftende Beschäftigung gefunden haben?

Ja, Panik

Spannend ist, was Menschen, die Fußball für sinnlos halten, ihrerseits wahnsinnig wichtig und spannend finden. Da wäre die genannte Konzertsituation, die leider genauer betrachtet nichts anderes ist als ein paar Leute, die Geräusche mit Gegenständen machen. Machen Sie sich bitte klar, was die Dinge, die normalen Menschen wichtig sind, eigentlich genauer betrachtet sind: Sex – sicher die absurdeste vorstellbare Beschäftigung. Karriere – die dem Menschen angepasste Form des Hamsterrads. Religion – auch bekannt als die Kunst, eine selbst erfundene Geschichte zu glauben.

Die Wahrheit ist diese, ich habe das mal im Internet gelesen, bitte erschrecken Sie jetzt nicht: Wir sind sprechende Affen, die auf einer rotierenden Kugel durch den Weltraum fliegen. Akzeptiert man diese Tatsache, stellt sich die oben genannte Frage etwas anders: Ist es nicht eine unserem Dasein ziemlich angemessene Beschäftigung, einem Ball hinterherzurennen?

Sandra Wenzel

Eine Entgegnung könnte also darauf hinweisen, dass das menschliche Leben per se sinnlos ist und alle Dinge nur den Sinn haben, den die Menschen ihnen geben. Man könnte weiter ausführen, dass dem Fußball auf ganz vielfältige Weise Sinn gegeben wird und Fankultur eine ganz wunderbare Kombination verschiedenster kultureller Praktiken ist: Tanz, Gesang, Malerei, Schrift, Gewalt und vieles mehr. Aber wer so anfängt, begibt sich schon auf das Niveau der Fragenden herab und kämpft einen Kampf, der nicht zu gewinnen ist. Erfolgversprechender ist es, aggressiv die wie gezeigt ebenso sinnlose Freizeitgestaltung des Fragestellers verächtlich zu machen und mit persönlichen Beleidigungen zu arbeiten.

Ski fahren

Auf Menschen, die das Phänomen Fußball nicht verstanden haben, trifft man überraschenderweise häufig auch im Stadion. Sie halten sich ironischerweise für die größten, wenn nicht sogar die einzigen Fans, und besonders nachhaltig blamieren sie sich, wenn es um Politik im Stadion geht: Das hat mit Fußball nichts zu tun! lautet ihr Credo. Ähnlich ist der Fall gelagert bei Funktionären, die denselben Satz im Bezug auf ihnen unliebsame Phänomene benutzen: Pyrotechnik und Gewalt? Hat mit Fußball nichts zu tun! Die Wahrheit ist glücklicherweise, dass mit Fußball zu tun hat, wozu wir beim Fußball Lust haben. Das kann das bloße apathische Zusehen sein, das kann aber auch buchstäblich alles andere sein. Sie dürfen sich nun, liebe Lesende, aufgefordert sehen, das Beste draus zu machen.

The Football Factory

Moderner Fußball

 

teilen...Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someonePrint this page

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 Both comments and pings are currently closed.